„Knapper Sieg beim Mitaufsteiger Arsbeck“

TTC Arsbeck – Senioren 4 : 6 – 14:21 Sätze

Nach der freundschaftlichen Begrüßung des TTC Arsbecks im Exil in der Wegberger Halle startete das Spiel unter einem unglücklichen Stern. Schon vor der Begrüßung wurde ein Arsbecker Spieler telefonisch nach Hause gerufen. Bevor der erste Ballwechsel startete erlitt Toni Neussen einen Beinkrampf und mit dem ersten Aufschlag wurde das Doppel beendet mit 0:3 Wertung.
Dann wurde aber doch gespielt. Arsbecks Lambertz war bereits auf der Siegerstraße nach 2:0 Satzführung. Aber Marek Kochmanski kämpfte sich ins Spiel und gewann die restlichen 3 Sätze zum knappen 3:2 Sieg. Weit weniger spannend war es beim zweiten Einzel wo Stefan Vahlhaus seinem Gegner Jahn beim 3:0 Sieg keine Chance ließ. Nachdem sich der Unterschenkelkrampf (verhinderte das Doppel) bei Toni etwas gelöst hatte konnte er zum Einzel gegen Zander antreten. Nach einem schwachen Start (0:8 Punkte) ging es etwas besser und Satz 1 verlor Toni mit 8:11. Satz 2 gewann er mit 13:11, Satz 3 ging mit 6:11 verloren, Satz 4 mit 11:3 gewonnen. Dann fand Zander wieder zu seinem Spiel und siegte mit 3:2 Sätzen. Stefan Zohren gewann kampflos. Stand 4:2 für uns.
Das Spitzeneinzel zwischen Lambertz und Stefan Vahlhaus wurde mit 3:0 ein sicherer für Arsbeck. Marek gewann ebenfalls sein zweites Einzel und schon stand es 5: 3. Im Spiel 3 gegen 3 Zander gegen Stefan Zohren gewann Zander nach 1:1 Satzstand den 3. Satz mit 14:12. Der 4. Satz war denn nur noch Formsache und es stand 5:4. Toni konnte sich mit dem geschenkten Punkt nicht wirklich freuen, aber es war mit 6:4 gewonnen.

Nach zwei Spielen haben die Senioren nun 2:2 Punkte. Ende November geht es erstmals in heimischer Halle gegen den Tabellenführer TuS Wetschewell.

Toni für die Senioren