Jubiläumsfeier zum 60-jährigem Bestehen des TTC Waldniel

Am 01.07.2017 feierte der TTC Waldniel seinen 60. Geburtstag im Jugendheim Hehler. Eingeladen waren alle Mitglieder, deren Familien sowie ehemalige Vereinsspieler. Insgesamt meldeten sich ca. 70 Erwachsene und Kinder jeglichen Alters für das Grillfest an.
Bereits am Freitagnachmittag organisierte der Vorstand den Aufbau, bestehend aus Schmückung der Räumlichkeiten, Abholung des Grills und Lagerung der Getränke. Die Tische wurden mit kleinen Souvenirs im Schlägerformat dekoriert. Fotos des Vereinslebens aus den letzten zehn Jahren wurden auf gehangen und sollten für Erinnerungsaustausch und Belustigung bei den Gästen sorgen. Weiterhin wurden die Gewinne der Tombola sorgfältig auf der Bühne ausgestellt, jedoch vorerst hinter dem Vorhang versteckt gehalten.
Am Samstag um 16:57 Uhr traf unser Caterer Fritz Schmitz mit dem gesamten Buffet ein. Er selbst bewirtet das Clubhaus des VTHC Viersen und versprach uns einen mediterranen Grillabend. Zur Freude aller konnte er diesem Versprechen mehr als gerecht werden. Als Vorspeise bot er diverse gefüllte Antipasti, Feinkostsalate und verschiedene Brotsorten mit selbst zubereiteten Dips an.
Zum Glück der Anwesenden stellte sich ab 18:45 Uhr auch der Dauerregen ein, weshalb endlich der Grill angeworfen werden konnte.
Mit der Auswahl an Grillgut konnten alle zufriedengestellt werden. Egal ob Rückensteaks, Hähnchenspieße, Würstchen, Bauchfleisch oder die heiß begehrten Schweinefilets im Speckmantel – es schmeckte einfach allen gut. Die beiden großen Pfannen, welche Rosmarinkartoffeln und eine mediterrane Gemüsemischung beinhalteten, dienten hervorragend als Beilage. Und damit nicht genug – als alle Mägen bereits gefüllt waren, gab es dann ja auch noch den Nachtisch. Tiramisu, mit Kirschen versetze Quarkspeise sowie Obstsalat rundeten den Festschmaus kulinarisch ab. Nun aber genug zum Thema Essen!
Neben dem Verein feierte an diesem Tag noch jemand Geburtstag – es war Bärbel. Klaus überreichte ihr im Namen des Clubs einen Blumenstrauß und stimmte anschließend ein kleines Geburstagsständchen an, in welches alle Anwesenden mit einstiegen. In seiner Rede dankte er ebenfalls Ortrud Büschges, welche die letzte noch lebende Vereinsmitbegründerin ist, für ihr Erscheinen. Trotz ihrer 87 Lebensjahre wohnte sie zusammen mit den Oldies Arthur und Eddie der Feier bis 23:00 Uhr bei.
Im Anschluss läutete Klaus den Losverkauf für die um 21:00 Uhr stattfindende Tombola ein. Lena und René Neussen übernahmen die ehrenhafte Aufgabe, jedem Anwesenden bis zu drei Glücksnummern auszuhändigen.
Als Hauptpreis winkten zwei Tickets für den Telekom Cup 2017 im Borussiapark. Dazu gesellten sich 49 weitere Preise.
Beim Ziehen der Gewinner zeichnete sich lustigerweise ein Bild ab. Entweder gewann der Glückliche direkt mehrere Preise oder gar keine. Als größter Gewinner stellte sich dabei die Familie Möller heraus. Frei nach dem Motto „Ein Zwilling gewinnt selten allein“ sahnten Daniel und Simon sowohl den Hauptgewinn als auch das BMG Trikot für den zweiten Platz ab. Dazu gesellten sich natürlich auch noch einige weitere niedere Preise.
Um der Feier noch ein wenig mehr Spannung zu verleihen, besorgte Daniel Leupold mit den drei Mädels Allessandra, Andrea und Steffi einige Flaschen Genever. Hinter zugezogenem Vorhang wurde nun Genever-Pong gespielt. Dabei musste ein Tischtennisball in einen mit Genever gefüllten Becher geworfen werden, damit das gegnerische Team diesen austrank. Als sämtliche Flaschen geleert waren, wurde wieder auf Bier zurückgegriffen und somit auf Beer Pong umgestellt.
Die Zeit verflog beim allen Feiernden wie im Fluge – zu schnell war es bereits 01:00 Uhr. Da sich das Feld langsam lichtete und ein Ende der Party abzusehen war, zog es bereits so Manchen zum Schützenzelt nach Hehler, das nur wenige Minuten Fußmarsch entfernt stand.
Nach einigen Aufräumarbeiten und den letzten Getränken in kleiner Runde verließ schließlich auch der harte Kern das Jugendheim im erschöpften aber gut gelauntem Zustand. Es war mittlerweile 02:20 Uhr.