Category Archives: Spielberichte Senioren

1. Senioren: Niederlage im 1. Spiel

Die Senioren starteten in dieser Woche, als Aufsteiger in die 1. Kreisklasse, auch endlich in die Saison. Bei der Zweitvertretung aus Wetschewell wurde es aber ein sprichwörtlich „heißer Kampf“. Schon nach der Einspielzeit merkten alle Aktiven dass das Wetter für eine schwüle Atmosphäre sorgte.

In den Doppeln lief dann auf Waldnieler Seite erst einmal nichts. Ein Satzgewinn von Zohren / Taplick war deutlich zu wenig.

Oben dann eine Punkteteilung. Marek Kochmanski gewann 3:1 gegen Soerjanta und Klaus Taplick verlor -9, -8, -7 gegen Arno Dittmer. Unten wurden ebenfalls die Punkte geteilt Stefan Zohren gewann klar mit 3:0 gegen Wienands und Hermann Kops unterlag Schiffers in 4 Sätzen. Damit 2:4 nach der 1. Einzelrunde.

Die zweite Einzelrunde startete dann mit zwei 5-Satz-Spielen. Marek konnte im Duell der Materialspieler gegen Dittmer jederzeit mithalten, unterlag am Ende aber mit -9, 8, -11, 6, und 18:20 in der Verlängerung. Anders der Spielverlauf von Klaus gegen Soerjanta. Hier zeigten beide Aktiven wechselnde Spielleistungen, so dass am Ende auch hier der 5. Satz entscheiden mußte. Nach 3, -3, -10, 4 unterlag Klaus hier mit 10:12.

Damit war das Spiel dann auch mit 6:2 für Wetschewell II entschieden. Jeweils 2 Bälle Unterschied in den letzten Spielen für Waldniel und ein Unentschieden oder Sieg wäre möglich gewesen. Das nächste Seniorenspiel ist nun erst wieder Ende Oktober.

Senioren: „Als Meister die Saison beendet!“

Bericht: Toni Neussen – Mo. 17.03.2014 – Beginn: 19:30 Uhr

Heimteam

 

Auswärtsteam

H/A

Ergebnis

Sätze

TTC Rheindahlen3

Senioren

H

6:3

21:13

Nach Hallenbrand in Rheindahlen wurde das Spiel kurzfristig nach Waldniel umgelegt.

In ungewohnter Umgebung fühlte sich der Tabellenletzte aus Rheindahlen sehr unwohl beim Tabellenführer. Sehr schnell hieß es 2:0 nach den Doppeln nach klaren 3:0 Sätzen. Wenig Widerstand fanden anschließend Klaus und Marek in Ihren Einzelsiegen mit jeweils wieder 3:0. Volker „schwächelte etwas“ und überreichte beim 0:3 gegen Peiffer (nein nicht mit 3f) und jeweils 9:11 in den Sätzen das Gastgeschenk.

Postwendend stellten im Eiltempo Frank und Marek mit zwei weiteren 3:0 Siegen den 6:1 Endstand her.

Der Meister war diesmal in allen Belangen die überlegene Mannschaft. Damit ist der direkte Aufstieg unter Dach und Fach. Herzlichen Glückwunsch an alle 10 beteiligten Akteuren.

Fazit: Leichtes Spiel zur Sicherung der Meisterschaft

Spielerbewertung (top=1, schwach=3): Marek: 1, Klaus 1, Frank 1, Volker 3+

Aufstellung Senioren

 

Doppelaufstellungen

 

 

 

1. Kochmanski, Marek

2:0

1. Kochmanski – Coenen

1:0

1. Vogel

0:2

2. Taplick, Klaus

1:0

2. Taplick – Gerhards

1:0

2. Schreyer

0:1

3. Gerhards, Frank

1:0

1. Vogel – Schreyer

0:1

3. Peiffer

1:0

4. Coenen, Volker

0:1

2. Peiffer – Decker

0:1

4. Decker

0:1

Senioren: „Spitzenspiel gewonnen!“

Bericht: Toni Neussen – Mi. 12.03.2014 – Beginn: 19:30 Uhr

Heimteam

 

Auswärtsteam

H/A

Ergebnis

Sätze

Senioren

TTC Arsbeck

H

6:3

21:13

Gegen den Tabellenführer starteten die Senioren nach Mass. Beide Eingangsdoppel (Kochmanski – Kops 17:15 im 3. Satz, Vahlhaus – Hinrichs) wurden überraschend mit 3:0 gewonnen. Dann legte Stefan nach und gewann nach verlorenem 1. Satz  doch relativ klar mit 3:1.

Jetzt kam Arsbeck ins Spiel denn Lambertz und Jahn ließen Marek und Ralf nicht richtig ins Spiel kommen und es stand nur noch 3:2. Anschließend musste sich Hermann richtig ins Zeug legen um nach 1:2 Satzrückstand das Spiel zu drehen und im 5. Satz mit 11:9 zu gewinnen. So stand es 4:2.

Stefan musste dann dem Bezirksligaspieler Lambertz den Vortritt beim 1:3 lassen. Erneut hatte Arsbeck den Anschluss hergestellt. Jetzt kam Mareks großes Spiel, denn mit 11:0, 11:4, 11:4 fegte er seinen Gegner förmlich von der Platte und es stand 5:3. Ein Unentschieden war sicher. Doch die Oldies wollten mehr. Ralf drehte nach 1:1 Sätzen im 3. Satz das Spiel gegen Paulzen und gewann den Satz mit 11:9. Die Moral war gebrochen und Satz 4 endete mit einem klaren 11:5 für Ralf.

Das Match war damit gewonnen und Waldniels Senioren nun selber Tabellenführer. Sowohl Platz 1 als auch Platz berechtigen zum Aufstieg in die 1. Kreisklasse der Senioren. Wenn die Oldies nun nichts mehr anbrennen lassen beim Spiel gegen den Tabellenletzten Rheindahlen 3 ist die Meisterschaft gesichert.

Fazit: Alle am Limit und nervenstark, aber doch der Sieg. Verdienter Tabellenführer.

Spielerbewertung (top=1, schwach=3):Stefan 2+, Marek: 2+, Ralf 2+, Hermann 2+.

Aufstellung 5. Herren

 

Doppelaufstellungen

 

 

 

1. Vahlhaus, Stefan

1:1

1. Kochmanski – Kops

1:0

1. Lambertz

2:0

2. Kochmanski, Marek

1:1

2. Vahlhaus – Hinrichs

1:0

2. Zander

0:2

3. Hinrichs, Ralf

1:1

1. Paulzen – Jahn

0:1

3. Paulzen

0:2

4. Kops, Hermann

1:0

2. Lambertz – Zander

0:1

4. Jahn

1:0

Senioren: „Deutlicher Sieg“

Senioren:  2. Kreisklasse

Bericht: Toni Neussen – Mi. 15.01.2014 – Beginn: 19:30 Uhr

Heimteam

 

Auswärtsteam

H/A

Ergebnis

Sätze

BTTC Dalheim

Senioren

A

1:6

8:20

Auch in Dalheim überzeugten die Senioren beim klaren 6:1 Sieg.

Schon in den Doppeln zeigte sich die Überlegenheit, denn beide wurden sicher durch Vahlhaus – Neussen bzw. Taplick – Kops gewonnen.

Anschließend landeten Klaus und Stefan deutliche Siege im Einzel und es stand 4:0. Hermann zog nach zum 5:0. Jetzt fehlte nur der 6. Punkt zum Sieg durch Toni. Aber es kam anders, denn Toni ging zwar mit 2:0 Sätzen in Führung, nahm sich dann ein „Auszeit“ und es stand 2:2 nach Sätzen. Der 5. Satz musste entscheiden beim Spiel Toni gegen Wolfgang Gott. Toni sah schon wie der sichere Sieger beim Stand von 10:8 aus. Jetzt jedoch hatte der Gegner gemäß seinem Namen noch einige Trümpfe in der Hinterhand, denn die beiden Aufschläge von Toni returnierte dieser mit einem tödlichen Netzroller und einem ebenfalls unerreichbaren Kantenball. Das wars aber noch nicht, denn beim ersten Aufschlag beim Stande von 10:10, gab es was? Der Aufschlag tuschierte kaum hörbar die Tischkante und war für Toni nicht zu holen. Und was folgte, kaum zu glauben, der Aufschlag von Toni wurde mit einem erneuten Netzroller beantwortet. Jetzt konnte sich jeder in der Halle ausmalen, was es bedeuten kann gegen Wolfgang „Go..“ zu spielen.

Stefan machte danach aber beim sicheren 3:1 alles klar.

Fazit: Toni überreichte das „Gastgeschenk“. Die anderen sorgten für den Sieg.

Spielerbewertung (top=1, schwach=3): Stefan 2+, Klaus: 2+, Hermann: 2+, Toni: 3+.

Aufstellung 5. Herren

 

Doppelaufstellungen

 

 

 

1. Vahlhaus, Stefan

2:0

1. Vahlhaus – Neussen

1:0

1. Breuer

0:2

2. Taplick, Klaus

1:0

2. Taplick – Kops

1:0

2. Albertz

0:1

3. Kops, Hermann

1:0

1. Breuer – Gott

0:1

3. Gott

1:0

4. Neussen, Toni

0:1

2. Albertz – Zimmermann

0:1

4Zimmermann

0:1